Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Inklusion aus Perspektive der Disability Studies

Dr. Swantje Köbsell
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

320w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=448/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

448w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=512/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

512w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=640/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

640w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=768/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

768w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1024/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

1024w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1152/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

1152w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1280/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

1280w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1536/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

1536w, https://kobinet-nachrichten.org/cdn-cgi/image/q=100,fit=scale-down,width=1920/https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

1920w" sizes="(max-width: 320px) 320px, (max-width: 448px) 448px, (max-width: 512px) 512px, (max-width: 640px) 640px, (max-width: 768px) 768px, (max-width: 1024px) 1024px, (max-width: 1152px) 1152px, (max-width: 1280px) 1280px, (max-width: 1536px) 1536px, (max-width: 1920px) 1920px" src="https://kobinet-nachrichten.org/newscoop_images/JHfOu0MnTb283CGgxDsvt4pVAwSBIFe91hjl5YadyPiKqU6zEmWZNRkL7cQo.jpg"/>
Dr. Swantje Köbsell
Foto: omp

HAMBURG (KOBINET) Das Hamburger Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) lädt zum nächsten Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies" von Dr. Swantje Köbsell ein. "Inklusion aus Perspektive der Disability Studies" ist das Thema, über das die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Inklusive Pädagogik von der Universität Bremen am 25.11. von 18.00 bis 19.30 Uhr an der Universität Hamburg, Sedanstraße 19, Raum Sed 22, in 20146 Hamburg spricht.

Hamburg (kobinet) Das Hamburger Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) lädt zum nächsten Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies“ von Dr. Swantje Köbsell ein. „Inklusion aus Perspektive der Disability Studies“ ist das Thema, über das die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Inklusive Pädagogik von der Universität Bremen am 25.11. von 18.00 bis 19.30 Uhr an der Universität Hamburg, Sedanstraße 19, Raum Sed 22, in 20146 Hamburg spricht.

„Inklusion ist ‚in aller Munde‘. Im allgemeinen Inklusionsdiskurs fallen jedoch einige Fragen ‚unter den Tisch‘, wie zum Beispiel die nach Barrieren in den Köpfen, nach Normalisierungsdruck, ableistischen Einstellungen und dem reflektierten Umgang damit. Die Perspektive der Disability Studies ermöglicht es, hier kritische Anfragen zu stellen und damit das Verständnis von Inklusion zu erweitern“, heißt es in der Kurzbeschreibung zum Vortrag.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass sich der Eingang im Kellergeschoss, der Raum 22 im Erdgeschoss befindet. Es führen drei Fahrstühle und zwei Treppen zum Veranstaltungsraum. Die Räumlichkeiten sind rollstuhlzugänglich.