Menu Close
Hinweis: Dieser Beitrag wurde von der alten Website importiert und gegebenenfalls vorhandene Kommentare wurden nicht übernommen. Sie können den Original-Beitrag mitsamt der Kommentare in unserem Archiv einsehen: Link

Bundestagstreffen endlich dokumentiert

Reichstagskuppel
Reichstagskuppel
Foto: sch

BERLIN (KOBINET) Die Dokumentation über die Veranstaltung "Menschen mit Behinderungen im Deutschen Bundestag" vom 26. und 27. Oktober vergangenen Jahres ist jetzt noch vor der morgen beginnenden parlamentarischen Sommerpause fertig geworden. Bundestagspräsident Norbert Lammert erhielt das erste Exemplar bei einem Treffen mit den behindertenpolitischen Sprecherinnnen und Sprechern der fünf Fraktionen und dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

Bei dem Bundestagstreffen im Paul-Löbe-Haus war damals angekündigt worden, dass die Dokumentation mit den dringlich gewordenen Handlungsempfehlungen alle 620 Abgeordneten erhalten. Angeraten wurde den behinderten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bald nachzufragen, ob sie das Papier erhalten, schon gelesen und verstanden haben, was nun in ihrem Wirkungsbereich zu tun ist.

„Besser spät als gar nicht“, so ein Teilnehmer der Veranstaltung. Die Sommerpause wird von den Abgeordneten für die Arbeit in ihren Wahlkreisen und den Wahlkampf für die Abstimmung über den neuen Bundestag am 22. September genutzt. Das biete gute Möglichkeiten, mit den Abgeordneten über die zahlreichen noch unerledigten Dinge der Belange behinderter Menschen zu sprechen.