Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Flächendeckender Ausbau inklusiver Angebote nötig

David Langner
David Langner
Foto: MSAGD

COCHEM (KOBINET) Der rheinland-pfälzische Sozialstaatssekretär David Langner plädierte heute beim inklusiven Aktionstag in Cochem für den flächendeckenden Ausbau inklusiver und wohnortnaher Angebote, um ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen zu ermöglichen.

"Menschen mit Behinderungen so selbstbestimmt leben können wie Menschen ohne Behinderungen. Das gilt für Rheinland-Pfalz, für Deutschland und weltweit. Um dieses Ziel zu erreichen ist jedoch vielerorts noch der Ausbau von flächendeckenden inklusiven und wohnortnahen Angeboten notwendig. Wir benötigen eine gemeindenahe, für Menschen mit Behinderungen gerechte Infrastruktur verbunden mit gut vernetzten ambulanten Angeboten", erklärte David Langner. Die rheinland-pfälzische Landesregierung habe bereits im März 2010 einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention vorgelegt. Initiativen wie in Cochem würden diesen mit Leben füllen und andere Menschen motivieren, tätig zu werden.

Leben wie alle – mittendrin von Anfang an. Das ist der Leitsatz der rheinland-pfälzischen Politik für und mit Menschen mit Behinderungen, der auch den Menschenrechtsansatz der UN-Behindertenrechtskonvention betont. Bei seinem heutigen Besuch der Caritas Werkstätten St. Vinzenz in Cochem begrüßte David Langner daher die Idee des Beirates für Seniorinnen, Senioren und behinderte Menschen einen inklusiven Aktionstag in ihrer Verbandsgemeinde durchzuführen. "Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist eine große gesamtgesellschaftliche Herausforderung, aber auch eine lohnende. Schließlich profitieren wir alle von einem vielfältigen, gleichberechtigten und barrierefreien Miteinander. Daher ist es auch wichtig, dass alle Akteure – angefangen von den Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen, über die Einrichtungen der Eingliederungshilfe, ehrenamtlich Tätige, die Spitzenverbände sowie die örtlichen und überörtlichen Sozialhilfeträger – an einem Strang ziehen und Initiativen zur Inklusion vorantreiben. Wir erhoffen uns, dass ein Aktionstag wie der heutige landesweit Signalwirkung hat und freuen uns über Nachahmer", so David Langner.

COCHEM (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbdov79