Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Anfang 2015 wird Marburger Bahnhof barrierefrei

Logo: Die Bahn
Logo: Die Bahn
Foto: Bahn AG

MARBURG/LAHN (KOBINET) Bahn-Chef Rüdiger Grube hat heute das modernisierte Empfangsgebäude des Marburger Bahnhofs eingeweiht. Neben dem erfolgten barrierefreien Umbau des Bahnhofsgebäudes soll der gesamte Bahnhof in Marburg bis Anfang 2015 barrierefrei sein.

"Das Herz des Bahnhofs schlägt wieder: Das umgestaltete Bahnhofsgebäude Marburg präsentiert sich nun als stolze Visitenkarte der Stadt und der Deutschen Bahn. Dies ist ein erster großer Meilenstein auf dem Weg zu einem der schönsten und modernsten Bahnhöfe in Hessen", sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Dr. Rüdiger Grube mit Blick auf die vierjährige Bautätigkeit für die Modernisierung des neobarocken Gebäudes aus dem Jahr 1909 und die noch laufende Erneuerung der Verkehrsstation in Marburg.

Für weitere zwölf Millionen Euro wird bis Anfang 2015 auch die Verkehrsstation barrierefrei ausgebaut. Derzeit sind die Gleise 1 und 1a barrierefrei zu erreichen. Der Bahnsteig 3 wird Ende des Jahres fertiggestellt, danach folgt der Bahnsteig 2. Es gibt neue Aufzüge, die Unterführung und die Treppenaufgänge werden erneuert, heißt es in einer Presseinformation der Bahn.

Eine Besonderheit bei der Sanierung des Empfangsgebäudes ist die horizontale Aufteilung des Bauwerks in zwei Bereiche. Der Keller und das Erdgeschoss gehören weiterhin zum bei der DB AG zuständigen Bereich DB Station&Service. Neuer Besitzer der Obergeschosse ist die gemeinnützige Wohnungsbau GmbH (GeWoBau) Marburg, die auch den Betrieb der von ihr selbst umgestalteten Flächen übernommen hat.

Die Empfangshalle im Erdgeschoss wurde von der Bahn komplett saniert. In den vergangenen vier Jahren flossen fünf Millionen allein in das Empfangsgebäude. Es wurden neue Serviceschalter und eine zeitgemäße Toilettenanlage eingebaut, und es gibt nun eine Fahrgastinformationstafel, ausreichend Schließfächer und einen Wartebereich. Ein Branchenmix von Metzger und Bäcker über Zeitschriften bis hin zu einem Schnellrestaurant rundet das Angebot nach Informationen der Bahn ab. In die Neugestaltung der Empfangshalle waren auch die Behindertenverbände der Stadt Marburg eingebunden.

MARBURG/LAHN (KOBINET) Kategorien Nachrichten

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbgnos5