Menu Close

App für den Park Sanssouci getestet

Im Hintergrund ist das Orangerieschloss zu sehen, rechts im Vordergrund eine  Person mit einem Bild auf dem Smartphone
Am Orangrieschloss auf der Suche nach dem Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit
Foto: Ch. Smikac

POTSDAM (kobinet) In der Landeshauptstadt von Brandenburg ist der Park Sanssouci eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Um allen Besucherinnen und Besuchern einen erlebnisreichen Besuch ohne Barrieren zu ermöglichen hat die Stiftung Preußischer Gärten und Schlösser (SPGS) eine App für Smartphones erstellt, welche ihre Informationen zum Park in deutscher und englischer Sprache sowie in deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache anbietet. Bei einem Besuch in Potsdam haben wir diese App einmal getestet.

Nachunserer Erfahrung ist diese App eine gute Möglichkeit, den rund300 Hektar großen Park „Sanssouci“ zu erkunden und sich dabei genau jene Orte anzusehen, die persönlich interessant erscheinen. Dabei besteht die Möglichkeit, den Park frei zu entdecken, oder einem der vorgegebenen Rundgänge zu folgen.

Beim Spazierengehen ist viel Wissenswertes über die Skulpturen, die Bauten, Wasserspiele oder Sichtachsen zu erfahren. Videos mit Gärtnern oder Wissenschaftlern, historischen Bilder des Parks, spannenden Geschichten und Erklärungen zu über 100 Standorten sind in der App zu finden

Als besonderes Angebot enthält die App zudem einen Pflanzen-Scanner. Mit einem Kameraklick können Nutzerinnen und Nutzer alle Blumen, die in den zahlreichen Beeten des Welterbe Parks Sanssouci von Frühling bis Herbst blühen, identifizieren.

Die App ist bisher nur für den Park von Sanssouci erhältlich. Weitere Parks werden sicherlich folgen.

Für ein entspanntes Erleben des Parks sollte man aber unbedingt dem rat der Stiftung Preußischer Gärten und Schlösser befolgen, wegen der großen Datenmenge sämtliche Medien nicht erst vor Ort sondern bereits vor einem Besuch herunterzuladen.

Weiter wäre zu empfehlen, sich mit dieser App bereits in Vorbereitung des Besuches etwas vertraut zu machen. Die App ist zwar einfach zu bedienen, sich in den umfangreichen Informationen aber bei eventuell ungünstigen Lichtverhältnissen zurecht zu finden, das könnte, falls dann auch noch die Internetverbindung mit der Ortung etwas auf sich warten lässt, unübersichtlich werden.

Wie dem auch sei: Dank dieser App hatten wir einen schönen und lehrreichen Spaziergang durch den Park von Sanssouci, bei dem wir viel über den Park erfahren haben.

Über diesen Link ist diese App über Google Play oder dem App Store aus dem Internet herunter zu laden.