Menu Close

Mehr behinderte Beschäftigte im Saarland

Symbol Prozentzeichen

Saarbrücken (kobinet) Nach den schlechten Nachrichten über die mangelnde Partizipation bei der Besetzung der Position des Landesbehindertenbeauftragten im Saarland, gibt es nun einmal gute Nachrichten aus dem Saarland - und zwar von der Bundesagentur für Arbeit. Wie die Saarbrücker Zetiung berichtet, ist die Zahl der Menschen mit Behinderung, die im Saarland auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten, in den vergangenen zehn Jahren spürbar gestiegen. "Im Jahr 2021 (das sind die neuesten Daten) hatten 12.600 behinderte Frauen und Männer eine Beschäftigung in Betrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern. Das sind 2.000 Arbeitnehmer oder 19,2 Prozent mehr als 2011", berichtet die Saarbrücker Zeitung auf der Basis von Zahlen der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit (BA).

„Das ist ein Zeichen, dass die Integrationsmaßnahmen, die mit hohen Zuschüssen aus der Ausgleichsabgabe gefördert werden, nicht umsonst sind“, wird Petra Raddatz-Jochum, die bei der Agentur für Arbeit Saarland für diesen Bereich zuständig ist, in der Saarbrücker Zeitung zitiert.

Link zum Beitrag der Saarbrücker Zeitung vom 21. Februar 2024