Menu Close

Interessantes zu Pflegegrad und Begutachtung

Paragraphenzeichen unter einer Lupe vor rosafarbenem Hitnergrund
In Sachen Recht nachgefragt
Foto: H. Smikac

HANNOVER (kobinet) Wer sich schon immer über Pflegegrade, die Begutachtung sowie weitere damit in Verbindung stehende Punkte wissen wollte, kann am 29. Februar 2024 in einem kostenlosen Online-Vortrag mehr darüber erfahren. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen bietet in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr hilfreiche Informationen und die Möglichkeit, Antworten auf Fragen zubekommen.

„Regelmäßig kommen Mitglieder zu uns, weil sie Fragen zur häuslichen Pflege haben. Denn wer zum Beispiel einen Pflegegrad beantragen möchte, stößt oft auf Unklarheiten. Viele sind auch mit dem Ausfüllen der zahlreichen Anträge überfordert. Dabei unterstützen wir gerne. In meinem Vortrag gehe ich außerdem auf Unsicherheiten ein, die uns in unserer Beratung häufig begegnen“, berichtet Referentin Katharina Lorenz. Sie informiert dann auch die Teilnehmende unter anderem dazu, wie ein Pflegegrad beantragt wird, welche Voraussetzungen für eine Zuerkennung erfüllt werden müssen und wie eine Begutachtung durch den Medizinischen Dienst (MD) abläuft. Auch auf die Frage, was Betroffene tun können, wenn sie mit der Einstufung des Pflegegrads nicht einverstanden sind, weiß die Referentin eine Antwort. Zudem stellt sie mögliche Hilfen und Leistungen der Pflegeversicherungen vor.

Interessierte können sich bis zum 26. Februar 2024 unter dieser E-Mail-Adresse für diesen Vortrag anmelden und erhalten dann rechtzeitig denn Teilnahmelink zugesandt.