Menu Close

Inklusive Neujahrsgedanken zu 2024

Neujahrsgedanken zu 2024 von Michael Hegger
Neujahrsgedanken zu 2024 von Michael Hegger
Foto: Michael Hegger

Meldorf (kobinet) Auf die inklusiven Neujahrsgedanken von Michael Hegger, dem Behindertenbeauftragten von Meldorf, hat Martina Scheel die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Im folgenden veröffentlichen wir die in Gedichtform verfassten Gedanken von Michael Hegger, der auch als Unterstützer des Runden Tisch Barrierefreiheit des Inklusionsbüros der Lebenshilfe Schleswig-Holstein aktiv ist.

Inklusive Neujahrsgedanken von Michael Hegger zu 2024

Komm, lass uns reden von einer Welt im Licht,

wo jeder Schritt ein Weg ist, der barrierefrei spricht.

Inklusion, das Zauberwort, das uns vereint,

Gemeinschaft ohne Grenzen, das ist es, was gemeint.

Rampen statt Stufen, Türen weit und breit,

damit jeder ohne Furcht sein Ziel erreicht.

Gedanken ohne Mauern, frei und ungebunden,

in einer Welt, wo Vielfalt wird gefunden.

Gebärden, Symbole, Sprachen der Welt,

die Barrieren brechen, wo Vorurteile zerschellt.

Herzen, die offen sind, ohne Unterschied,

Inklusion als Weg, der uns alle hier verbind’t.

In Dunkelheit gehüllt, doch voller Licht,

ist Sehen mehr als ein strahlendes Gesicht.

Barrierefreiheit im Herzen, für jedermann,

Inklusion bedeutet, dass jeder mitkann.

In dieser Welt, die nach Veränderung ruft,

ist Barrierefreiheit ein Schritt, der uns alle ergreift.

Sehende, Gehende, Hörende, in jedem Winkel hier,

gemeinsam gehen wir, ohne Angst und Zier.

Die UN-Konvention, ein helles Licht.

doch Taten sind nötig, das ist die Pflicht.

Lasst uns Barrieren gemeinsam zerschlagen,

für Freiheit und Gleichheit in all unseren Tagen.

Ein Neujahrswunsch, bitte nicht nur ein Traum,

für einen barrierefreien Lebensraum.

Gemeinsam handeln, Schritt für Schritt,

für eine Welt, die für alle offen ist..

Lasst uns Mauern einreißen, die uns noch trennen,

Gemeinschaft aufbauen, die niemals wird verbrennen.

Barrierefreiheit, Inklusion im Chor,

acht Verszeilen für eine Welt ohne Tor.