Menu Close

Lebenshilfe Bayern stellt sich gemeinsam den Herausforderungen

Logo der Lebenshilfe
Logo der Lebenshilfe
Foto: Lebenshilfe

ERLANGEN (kobinet) Auf der zweiten Landesversammlung der Lebenshilfe Bayern im Jahr 2023 wurde gestern der Jahresabschluss per 31.Dezember 2022 genehmigt und der Vorstand für das Jahr 2022 entlastet. Personal gewinnen, Finanzierung sichern, Inklusion voranbringen! Dafür wird sich die Lebenshilfe in Bayern , wie diese Landesversammlung gezeigt hat, weiterhin mit aller Kraft einsetzen.

„Wir stehen vor großen Herausforderungen. Diese werden wir nur gemeinsam meistern. Dafür braucht es einen starken Verband für und von Menschen mit Behinderungen und ihre Familien – fest verwurzelt in einer offenen und sozialen Gesellschaft.“ Das betonte die Landesvorsitzende Carolina Trautner, auf der Landesversammlung in Erlangen.

Als Herausforderungen nannte die Landesvorsitzende unter anderem bezahlbaren, barrierefreien Wohnraum, gute Arbeitsplätze in Werkstätten und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, kompetente Förderung und genug Plätze in Kitas und Schulen sowie verlässliche Unterstützung für pflegende Angehörige. „Für all diese dringend notwendigen Hilfen braucht es gut ausgebildetes Personal und eine sichere Finanzierung. Und es braucht eine Gesellschaft, für die inklusives Miteinander und der soziale Zusammenhalt selbstverständlich ist“, so Trautner weiter. Ganz wichtig hierfür sei eine soziale Politik auf allen Ebenen und für alle Lebensbereiche.

Deshalb habe sie seit ihrem Amtsantritt im März 2023 aktiv das Gespräch gesucht mit den Fachkräften der Lebenshilfe-Einrichtungen, mit Politik und Ministerien, mit Kostenträgern und Behörden sowie mit anderen Verbänden der Wohlfahrt und Selbsthilfe. Gemeinsames Ziel müsse sein, aktuelle Gesetze und Reformen im Sinne und zum Wohle von Menschen mit Behinderungen und ihren Familien in Bayern umzusetzen – wie das Bundes-Teilhabe-Gesetz, das Kinder- und Jugend-Stärkungs-Gesetz oder das Pflege- und Wohn-Qualitäts-Gesetz.

Gegenseitige Wertschätzung, Offenheit und Transparenz sind der Landesvorsitzenden auch beim Prozess der Verbandsentwicklung der Lebenshilfe Bayern sehr wichtig. Dieser war Schwerpunkt-Thema auf der Landesversammlung.