Menu Close

Behindertenparlament in Berlin

Foto  vom Berliner BEhindertenparlament
Parlamentstag 2022 im Berliner Abgeordnetenhaus
Foto: Matthias Heinzmann

Berlin (kobinet) Das Berliner Behindertenparlament findet am 2. Dezember zum zweiten Mal im Abgeordnetenhaus statt. 100 Personen können sich bis zum 31. Oktober für die Teilnahme bewerben, um über Forderungen behinderter Menschen an eine inklusive Politik zu diskutieren und abzustimmen. Zur Diskussion stehen am 2. Dezember Anträge zu den Themen Arbeit und Beschäftigung, Bauen und Wohnen, Bildung, Freizeit und Sport, Gesundheit und Pflege, Mobilität sowie Partizipation.

Die Anträge werden aktuell von den Fokusgruppen des Berliner Behindertenparlaments erarbeitet. Beschlossene Anträge werden an die Senatorin Cansel Kiziltepe übergeben. Der Parlamentstag beginnt mit einer Fragestunde. Sechs Senatsverwaltungen haben schon ihre Teilnahme zugesagt.

„Eine Teilnahme ist für alle Berliner:innen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen sowie Angehörige und Unterstützer:innen ab 16 Jahren möglich. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Plätze werden vergeben an Engagierte in Verbänden, Organisationen und Initiativen von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen sowie an interessierte Einzelpersonen. Übersteigt die Zahl der Bewerber:innen die Anzahl der Plätze, werden die Teilnehmer:innen ausgelost.“ Dies und meh ist auf der .Webseite des Behindertenparlaments zu lesen.

www.behindertenparlament.berlin/bewerben