Menu Close

Ausbau der barrierefreien Programmangebote des Hessischen Rundfunks

Logo des Hessischen Rundfunk
Logo des Hessischen Rundfunk
Foto: hr

Frankfurt am Main (kobinet) Teilhaben an Information und Unterhaltung, ganz ohne Einschränkung: Der Hessische Rundfunk (hr) weitet seine barrierefreien Angebote für gehörlose und schwerhörige Menschen aus und sendet die "Sommerinterviews im hr – Hessische Spitzenpolitiker*innen im Gespräch" erstmals mit Gebärdensprache. Zu sehen ist dies via HbbTV im Programm des hr-fernsehens und in der Mediathek. Auch bietet der hr weitere Sendungen in Gebärdensprache an: Folgen von "Tobis Städtetrip", die aktuellen Doku-Reihen "Sportsfreundin" und "Queertopia". Die Sondersendungen "Hessenschau extra" im hr-fernsehen werden seit März live gebärdet, wie es in einem Beitrag des hr heißt.

Link zu weiteren Infos über das Angebot zur Barrierefreiheit des Hessischen Rundfunks