Menu Close

Alle Angebote von Selbstbestimmt Leben Köln nun unter einem Dach

Logo des ZsL Köln
Logo des ZsL Köln
Foto: ZsL Köln

Köln (kobinet) Der Verein "Selbstbestimmt Leben Behinderter Köln“ mit dem Kölner Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZSL), der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) und das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) ist umgezogen und konnte damit seine Angebote nun unter einem Dach vereinen. "Nach 5-jähriger Suche und Vorbereitung haben wir es geschafft", teilte Jeanette Severin von der Geschäftsführung des Vereins den kobinet-nachrichten mit.

„In enger Zusammenarbeit mit der Kölner Wohnungsbaugenossenschaft und dem Inklusionsamt (LVR) sind sehr helle, freundliche und vor allem barrierefreie Räumlichkeiten in Köln-Nippes entstanden. Diese, für uns und unsere Ratsuchenden sehr positive Veränderung, hilft uns dabei, den Abschied von der Kölner Südstadt (35 Jahre Bottmühle) leichter zu verschmerzen. Wir möchten uns daher bei allen helfenden Händen der Kölner Wohnungsgenossenschaft und vom Inklusionsamt herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Kämpgen-Stiftung, die uns maßgeblich bei der Finanzierung unserer barrierefreien Küche unterstützt hat. Leider war es nicht möglich, unsere alte Telefon-Nummer dauerhaft zu übernehmen, zum 1. Juli 2023 gilt nur noch die neue Telefon-Nummer: 0221-292936-0. Die neue Adresse lautet: Xantener Str. 46, 50733 Köln“, teilte Jeanette Severin mit.

Der Eingang zum Büro ist ebenerdig, vor der Türe befindet sich eine taktile Bodenplatte. Erreichbar ist das ZsL mit der Linie 16 bis Haltestelle Kinderkrankenhaus oder mit der Linie 12 und 15 bis zur Haltestelle Florastraße. Mit dem Bus (140) geht es bis zur Haltestelle Kretzer Straße. Direkt am Büro gibt es dank der Stadt Köln nun auch zwei Parkplätze für Besucher*ìnnen mit motorischen Einschränkungen.