Menu Close

Bundesinitiative Barrierefreiheit Thema in SoVD.TV zum Protesttag

Screenshot SoVD-TV
Screenshot SoVD-TV
Foto: omp

Berlin (kobinet( "Deutschland wird barrierefrei“ – so lautet das zentrale Versprechen einer Initiative der Bundesregierung, die im November 2022 beschlossen wurde. Das Vorhaben ist ambitioniert. Denn entgegen so mancher Vorannahmen geht es nicht einfach nur darum, mehr Fahrstühle und Rampen an Bahnhöfen zu bauen, sondern um eine wirkliche Offensive der Barrierefreiheit in Mobilität, beim Wohnen, in der Gesundheit und im digitalen Bereich. Die aktuelle Ausgabe von SoVD.TV, die mit Unterstützung der Aktion Mensch zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen produziert wurde, kann nun online angeschaut und per Gebärdensprachdolmetschung verfolgt werden.

„Seit November letzten Jahres ist einige Zeit verstrichen. Wir wollen den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai zum Anlass nehmen, um nachzuhaken: Was ist bis jetzt passiert? Warum scheint die Initiative nicht in Fahrt zu kommen? Und wird es in dieser Legislaturperiode nur bei Lippenbekenntnissen bleiben?“ heißt es in der Ankündigung der Sendung auf YouTube. Dr. Sigrid Arnade vom Deutschen Behindertenrat, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung Jürgen Dusel und der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck sind Gesprächspartner*innen der Sendung, die von Peter-Michael Zernechel vom SoVD moderiert wird.

Link zur Sendung auf YouTube

SoVD.TV zur Bundesinitiative Barrierefreiheit