Menu Close

Nachträglich happy birthday Volker Schönwiese zum 75. Geburtstag

Prof. Dr. Volker Schönwiese
Prof. Dr. Volker Schönwiese
Foto: bidok

Innsbruck (kobinet) Bereits am 20. Januar hat der Gründer von bidok, Prof. Dr. Volker Schönwiese, seinen 75. Geburtstag gefeiert. Die Redaktion des nun erschienenen bidok-Newsletters gratuliert ihm nachträglich herzlich und bedankt sich für den unermüdlichen Einsatz von Prof. Dr. Volker Schönwiese für bidok, das bereits seit 25 Jahren besteht und für behinderung inklusion dokumentation steht. "Wir wünschen uns, dass er uns auch die nächsten 25 Jahre mit seiner Expertise begleiten wird. Volker Schönwiese hat mit seinem politischen Aktivismus und seiner wissenschaftlichen Forschung den Kampf für die Rechte von Menschen mit Behinderungen mehr als ein halbes Jahrhundert lang geprägt. Wir wünschen weiterhin viel Elan für seine wichtige Arbeit", heißt es vonseiten der bidok-Newsletter-Redaktion.

Prof. Dr. Volker Schönwiese wurde am 20. Januar 1948 in Graz geboren und ist ein österreichischer Psychologe und Pädagoge, heißt es in einem Beitrag auf Wikipedia über den engagierten österreichischen Behindertenrechtler.

Link zum Wikipedia-Eintrag über Prof. Dr. Volker Schönwiese

„bidok steht für die Entwicklung und Durchführung von Projekten zu Inklusion und Behinderung. Dazu zählen etwa die ‚Geschichte der Behinderten-Bewegung‘, ‚Plattform Arbeitswelt Tirol‘, ‚bidok gegen Gewalt‘ oder die Unterstützung des Buch-Projekts ‚Worte_Gebärden_Bilder finden‘ sowie viele weitere Projekte. bidok stellt außerdem den Zugang zu barrierefreien Texten und Materialien zur Verfügung. Jährlich nutzen dieses Angebot über 150.000 Menschen. Für Autor:innen bietet bidok eine Plattform zur Erst- und Wieder-Veröffentlichung von Aufsätzen, Sammelband-Beiträgen, Monographien, hervorragenden Abschluss-Arbeiten sowie Vorträgen“, heiße es auf der bidok-Seite zu dessen Tätigkeiten.

Link zu weiteren Infos über bidok mit dem aktuellen Newsletter