Menu Close

Special Olympics Deutschland Teams haben mit Vorbereitungen begonnen

Logo Special Olympics Deutschland
Logo Special Olympics Deutschland
Foto: SOD

BERLIN (kobinet) Für 416 Sportlerinnen und Sportler wird in 155 Tagen ein Traum wahr. Dann werden sie für das TeamSOD bei den Special Olympics World Games in Berlin an den Start gehen. Dieses Team vereint Aktive aus fünfzehn Special Olympics Landesverbänden, die in 25 Sportarten für Deutschland an den Start gehen werden. Special Olympics Deutschland organisiert für seine Sportler beginnend am 27. Januar 2023 bundesweit insgesamt 50 Sportvorbereitungslehrgänge.

Bei den kurzen Trainingslagern steht der Sport im Mittelpunkt. Es finden Trainings in den jeweiligen Sportarten statt, aber auch auf das gemeinsame Kennenlernen und Teambuilding der Sportlerinnen und Sportler wird ein Fokus gesetzt. Zudem sollen die Sportler auf die Weltspiele als mediales Großereignis vorbereitet werden.

„Die umfangreiche Vorbereitung auf große Sportereignisse, wie die Special Olympics World Games, gehört für unsere Sportler*innen, wie auch im olympischen Sport, in jeder Sportart zum Pflichtprogramm. Die Sportlehrgänge sind Trainingslager für unsere Aktiven, die sie neben den sportlichen Aspekten auch mit weiteren Inhalten wie z.B. Sportpsychologie, Umgang mit Medien und ähnlichem bestmöglich auf die Weltspiele vorbereiten sollen. Wir wissen von den Aktiven und Teams, dass die Vorfreude auf die Lehrgänge bereits jetzt sehr groß ist ”, sagt Tom Hauthal, Direktor Sport und Bildung von Special Olympics Deutschland und in seiner Funktion Delegationsleiter von TeamSOD für die Weltspiele Berlin 2023.

Eine Übersicht der Sportarten sowie der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den einzelnen Sportarten ist auf dieser Internetseite zu erfahren.