Menu Close

Trauer um Präsidenten der Europäischen Blindenunion Prof. Rodolfo Cattani

Schwarze Fläche
Dunkelheit
Foto: ISL

Berlin (kobinet) Diese Woche erhielt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) die traurige Nachricht vom plötzlichen Ableben des Präsidenten der Europäischen Blindenunion (EBU), Prof. Rodolfo Cattani. Wolfgang Angermann, amtierender erster Vizepräsident der EBU, wird nun wieder das Amt des EBU Präsidenten übernehmen, das er bereits von 2011 bis 2019 innehatte. Im Newsletter DBSV-direkt hat Wolfgang Angermann einen Nachruf auf Rodolfo Cattani verfasst.

„Es ist meine traurige Pflicht, Sie über dieses schockierende Schicksal zu informieren. Wir empfinden tiefe Trauer und Betroffenheit über diesen Verlust. Rodolfo war in der gesamten Behindertenbewegung äußerst bekannt und geachtet, da er sich nicht nur in der EBU, sondern auch bei der Weltblindenunion, dem EDF (European Disability Forum), der UICI in Italien und in vielen anderen Funktionen während seiner langen und bedeutenden Karriere stark engagierte. Seine diplomatischen und sprachlichen Fähigkeiten und seine profunde Kenntnis der EU-Institutionen waren legendär und brachten ihm den Respekt all derer ein, die mit ihm zusammenarbeiteten, aber er hinterließ auch durch seine persönliche Weisheit sowie durch seine Lebensfreude einen großen Eindruck bei den Menschen. Wir werden ihn sehr vermissen, und unsere Gedanken sind bei Anna, seiner Frau, und all seinen Familienangehörigen, Freunden und Kollegen in Europa und weltweit. Die Amtsträger und Präsidiumsmitglieder der EBU werden die Anregungen und Ideen unseres Präsidenten mit Geschick und Sorgfalt weiterführen, wohl wissend, dass unser Präsident aus tiefstem Herzen immer alles getan hat, um eine erfolgreiche und nachhaltige Arbeit der EBU zu gewährleisten“, heißt es im Nachruf von Wolfgang Angermann.

DBSV-Präsident Hans-Werner Lange erklärte: „Wir denken in Trauer an Rodolfo Cattani und möchten auf diesem Wege unser Beileid bekunden. Er war ein besonderer Mensch und Kämpfer für Behindertenrechte weltweit. Im Namen des DBSV möchte ich mich auch bei Wolfgang Angermann bedanken, der nun unter diesen Umständen erneut das Amt des EBU Präsidenten übernimmt, und wünsche ihm alles erdenklich Gute und viel Kraft bei den Aufgaben, die ihn erwarten. Er hat die uneingeschränkte Unterstützung unseres Verbandes.“