Menu Close

Ergebnisbericht zum Reha-Kolloquium: Gleichstellung, Teilhabe und Rehabilitation von Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten veröffentlicht

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

MÜNSTER (kobinet) Im Rahmen des Reha-Kongresses, der im März dieses Jahres in Münster stattgefunden hatte, wurden während eines Diskussionsforums auch die Belange von Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten thematisiert. Dazu wurde jetzt ein Ergebnisbericht des Diskussionsforums veröffentlicht.

Die Leiterin des Beratungszentrums zur Inklusion Behinderter (BZI) des AKAFÖ in Bochum, skizzierte während ihres Beitrages wichtige Handlungsfelder aus der Beraterperspektive. Ein Professor für Sozial- und Gesundheitsrecht sowie Recht der Rehabilitation und Behinderung der Universität Kassel ordnete in dem Zusammenhng die studentischen Ansprüche auf teilhabesichernde angemessene Vorkehrungen und finanzielle Unterstützungsbedarfe rechtlich ein.

Für alle, die diesen Ergebnisbericht insgesat lesen möchten, steht dieser Bericht unter diesem Link online zur Verfügung.