Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Hotline zum Persönlichen Budget und Budget für Arbeit hat neue Nummer

Hotline Persönliches Budget Tel. 030 235 935 190
Hotline Persönliches Budget Tel. 030 235 935 190
Foto: ISL

Berlin (kobinet) Die Hotline zum Persönlichen Budget und Budget für Arbeit der Zentren für selbstbestimmtes Leben (ZsL) hat eine neue Rufnummer bekommen. Das bundesweite Beratungstelefon ist nun unter der allgemeinen Festnetznummer 030 - 235 935 190 erreichbar. Über die nunmehr seit 15 Jahren bestehende Hotline können sich behinderte Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte durch ausnahmslos behinderte Berater*innen über die Leistungsform des Persönlichen Budgets und des Budgets für Arbeit informieren lassen.

"Bei dem Persönlichen Budget nach § 29 SGB IX handelt es sich nicht um eine eigene oder zusätzliche Leistung, sondern nur um eine alternative Form der Leistungserbringung. Das Geld für eine Leistung in der Behindertenhilfe bekommen damit nicht mehr die Leistungserbringer, wie zum Beispiel die Pflegedienste, sondern die behinderte Person selbst. Natürlich müssen dann aber eine Menge organisatorischer Aufgaben von der behinderten Person bewältigt werden. Das betrifft zum Beispiel die korrekte Anmeldung der Arbeitsverhältnisse und die Nachweiserbringung der Finanzmittel für die Kostenträger. Und genau hierfür dient das Beratungstelefon mit der neuen Telefonnummer", heißt es in einer Presseinformation der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL).

Mehr Informationen zu Beratungszeiten, möglichen Beratungsfragen und schriftlichem Kontakt findet man unter dem folgendem Link:

http://isl-ev.de/index.php/aktuelles/projekte/655-beratungshotline-persoenliches-budget?lang=de

HIntergrund:

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) ist eine menschenrechtsorientierte Selbstvertretungsorganisation und die Dachorganisation der Zentren für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen. Sie wurde nach dem Vorbild der US-amerikanischen Independent Living Movement gegründet, um die Selbstbestimmung behinderter Menschen auch in Deutschland durchzusetzen.

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdloq78