Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Podcast Echt behindert zu behinderten Menschen auf der Flucht

Logo: DW-Podcast Echt behindert
Logo: DW-Podcast Echt behindert
Foto: Deutsche Welle

Köln (kobinet) "Dass unter den über 60 Millionen Geflüchteten weltweit auch Menschen mit Behinderung sind, damit müsste man eigentlich rechnen. Doch es fehlt an medizinischer Versorgung, Menschen, die sich kümmern und barrierefreien Unterkünften." So heißt es in der Ankündigung der 44. Ausgabe des Podcast Echt behindert, der von der Deutschen Welle herausgegeben wird. Ulrike Lessig vom Verein "Be an Angel e.V.", der sich seit 2015 für Geflüchtete einsetzt, und Rainer Delgado vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV), der blinde und sehbehinderte Menschen aus der Ukraine in Deutschland unterbringt, waren zu Gast bei diesem Podcast.

Link zum DW-Podcast zu Menschen mit Behinderungen auf der Flucht

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) bietet zusammen mit Handicap International eine Datenbank zur Vermittlung von Unterkünften und Transportmöglichkeiten für behinderte Geflüchtete an.

Link zur Datenbank www.hilfsabfrage.de

Link zum Live-Blog Flucht und Behinderung, der von der ISL in Zusammenarbeit mit den kobinet-nachrichten betrieben wird

Köln (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sci1290