Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Heute starten die Ausschreibungen zum 5. Sächsischen Inklusionspreis

Blick auf die Elbe in Richtung Carolabrücke in Dresden
Blick auf die Elbe in Dresden
Foto: H.Smikac

DRESDEN (kobinet) Mit dem heutigen 1. Mai stehen auch die Bewerbungsformulare für eine Bewerbung um den Sächsischen Inklusionspreis 2022 zur Verfügung. Unter dem Leitmotiv: »So geht sächsisch inklusiv!« will der fünfte Sächsische Inklusionspreis Ideen, Projekte und Maßnahmen auszeichnen, die den Gedanken der Inklusion aktiv und nachhaltig voranbringen und die die Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention transportieren sowie das gelungene inklusive Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung erfahrbar machen, die zur Nachahmung anregen.

An diesem Wettbewerb um den Inklusionspreis können alle im Freistaat Sachsen ansässigen Organisationen, Vereine, Kommunen, Einrichtungen, Initiativen, Projekte gleich welcher Rechtsform teilnehmen.

Die Ausschreibung zum 5. Sächsischen Inklusionspreis bezieht sich auf die fünf Kategorien "Digitale Barrierefreiheit", "Kinder und Familie", "Kultur", "Tourismus" und "Wohnen".

Die Bewerbungsformulare und weitere Informationen zu diesem Inklusionspreis sind auf dieser Internetseite zu bekommen.

DRESDEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgoz279