Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Hilfe für Flüchtlinge mit Querschnittlähmung

Ukraine
Wappen der Ukraine
Foto: public domain

LOBBACH (kobinet) Die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland (FGQ), die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP) und die Deutsche Stiftung Querschnittlähmung (DSQ) verurteilen den Angriff auf die Ukraine auf das Schärfste und beobachten die sich stetig verschlechternde humanitäre Situation, von der vor allem auch Menschen mit einer Behinderung betroffen sind. Zugleich helfen sie gemeinsam.

Zusammen mit weiteren Hilfsorganisationen bauen diese Gesellschaften in der Nähe der polnisch-ukrainischenGrenze Anlaufstellen für Menschen mit Behinderung auf und überführen diese nach einer Erstversorgung mit Transporten in sichere Gebiete.

Das Hauptaugenmerk dieser Geselschaften liegt dabei auf Menschen mit einer Querschnittlähmung, die für den Umgang mit dieser Behinderung auf lebenswichtige Hilfsmittel sowie in den meisten Fällen auch auf medizinische, pflegerische und therapeutische Unterstützung angewiesen sind.

Dazu stehen Informationen zu den Hilfsmaßnahmen in deutscher, ukrainischer, russischer und polnischer Sprache zur Verfügung. Weitere Hinweise zu diesen Hilfen sind HIER nachzulesen.

LOBBACH (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shklrux