Menu Close

Theaterwettbewerb andersartig gedenken

info Zeichen
info schwarz
Foto: Susanne Göbel

Berlin (kobinet) Der Förderkreis Gedenkort T4 richtet zum dritten Mal den bundesweiten Theaterwettbewerb "andersartig gedenken on stage“ zu Biografien der Opfer der NS-"Euthanasie"-Verbrechen aus. Aufgabe der Teilnehmenden ist es, diese Biografien in das Zentrum eines selbst entwickelten Bühnenstücks zu stellen. Darauf weist die hessische Landesbehindertenbeauftragte Rika Esser in ihrem Newsletter hin.

Die Ausschreibung richtet sich an Schulen, Jugendliche und inklusive Theatergruppen. Eine Jury kürt die Gewinner*innen und vergibt sechs Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Die Preisträger*innen werden zur Preisverleihung im Juni 2023 nach Berlin eingeladen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt’s auf der Website des Förderkreises. Am 14.03.22 findet um 16:30 Uhr via ZOOM eine Informationsveranstaltung zum Wettbewerb des Förderkreises statt. Die Einwahldaten gibt’s im zweiten Link.

Link zur Seite des Wettbewerbs: https://www.andersartig-gedenken.de/startseite.html

Link zur Seite der Informationsveranstaltung: https://www.andersartig-gedenken.de/Blog.html