Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Bald mit körperlicher Behinderung in den Weltraum

Logo barrierefrei aufgerollt Kopfhörer mit Schriftzug
Logo barrierefrei aufgerollt
Foto: BIZEPS

WIEN (kobinet) In der nächsten Sendung des BIZEPS-Projektes "barrierefrei aufgerollt" wird die interessante Frage aufgeworfen, ob behinderte Astronautinnen oder behinderte Astronauten bald Realität werden. Immerhin stellt sich die Europäischen Weltraum Organisation ESA diese Frage ebenfalls und prüft gegenwärtig, ob Menschen mit Behinderungen an einer Weltraummission teilnehmen können.

Bisher haben sich insgesamt 247 Personen mit einer Behinderung um eine solche Aufgabe beworben. Im Januar 2022 wurden 29 davon in ein engeres Auswahlverfahren gekommen.

In der Ausgabe 49 von "barrierefrei aufgerollt" haben die Radiomacher mit Rüdiger Seine, dem Leiter der Astronauten-Ausbildung des Europäischen Astronautenzentrums in Köln, über dieses Thema gesprochen.

Mehr über diese Sendung und die Möglichkeit, das Gespräch mit Rüdiger Seine nachzuhören, gibt es HIER.

WIEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbfoqv8