Werbung:
Hilfsabfrage.de Flucht Behinderung
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Text Live-Blog Flucht und Behinderung
Springe zum Inhalt

Team Wallraff deckte würdelose Zustände in Pflegeheimen auf

Logo: RTL
Logo von RTL
Foto: RTL

Köln (kobinet) Das Team Wallraff hat in der Vergangenheit immer wieder mit Undercover-Recherchen aufgezeigt, was sich in so manchen Behinderten- und Pflegeheimen sozusagen hinter verschlossenen Türen abspielt. Gestern Abend sorgten die neuen Berichte des Team Wallraff in der besten Sendezeit auf RTL wieder einmal über Entsetzen, was pflegebedürftige Menschen in manchen Pflegeheimen erleiden müssen und wie dort auf Kosten ihrer Menschenrechte Kasse gemacht wird.

"Für eine neue Investigativ-Reportage war das 'Team Wallraff' undercover in vier privatwirtschaftlich geführten Pflegeeinrichtungen und dokumentierte dabei zahlreiche Missstände. Diese erhärten den Verdacht, dass Heime, die von sogenannten Private-Equity-Unternehmen betrieben werden, zum Teil das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner aus den Augen zu verlieren scheinen", heißt es zu den Recherchen des Team Wallraff auf ntv.

Wer die Sendung verpasst hat, findet eine umfassende Dokumentation der Beiträge und Hintergrundinformationen auf der Internetseite von RTL unter https://www.rtl.de/cms/sendungen/real-life/team-wallraff.html

Fast genau vor fünf Jahren hatte das Team Wallraff über massive Missstände und Verletzungen der Menschenwürde von behinderten Menschen in zwei Werkstätten und einem Wohnheim der Lebenshilfe berichtet. Der kobinet-Kommentar von damals ist heute anscheinend aktueller denn je.

Link zum kobinet-Kommentar vom 21.2.2017

Köln (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdlnruv