Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Markus Ertl: Barrierefreiheit hat noch keinem Unternehmen geschadet

Markus Ertl
Markus Ertl
Foto: privat

Lenggries (kobinet) "Barrierefreiheit hat noch keinem Unternehmen geschadet", so bringt es der sehbehinderte Banker Markus Ertl in einem Interview von Manfred Fischer von biallo.de auf den Punkt und macht deutlich, dass es im Bankwesen noch einiges in Sachen Barrierefreiheit zu tun gibt.

"Wie kommen Menschen mit Behinderung mit Online-Portalen und Apps von Banken zurecht? Wo klappt die Bargeldversorgung? Worauf kommt es bei der Suche nach Lösungen an? Biallo.de sprach mit dem blinden Banker Markus Ertl. Er arbeitete als Personalentwickler bei einer Sparkasse, davor war er viele Jahre als stellvertretender Geschäftsstellenleiter für das Geldinstitut tätig. Für die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben (ISL) engagiert er sich als Sprecher für Barrierefreiheit und setzt sich auch als Inklusionsbotschafter auf vielen Ebenen für bessere Teilhabechancen ein", heißt es auf biallo.de zur Einführung in das Interview.

Link zum Interview mit Markus Ertl

Lenggries (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shjvy89