Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Flug mit Ryanair nicht möglich – Rollstuhl zu schwer

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

LONDON (kobinet) Aktuell berichten die Nachrichten der BBC über einen weiteren Vorfall bei dem einem Passagier der Flug mit Raynair trotz vorheriger Zusage verweigert wurde. Brandon Aughton aus West Bridgford in Nottinghamshire wollte dabei am 11. Oktober mit dieser Fluggesellschaft vom Flughafen East Midlands nach Malaga reisen.

Der 24-Jährige konnte dann jedoch nicht in das Flugzeug einsteigen, da ihm erst am Flugzeug die Mitarbeiter der Servicefirma Swissprt mitteilten, sein etwa 217 kg schweren Spezialstuhl könne nicht vom Förderband in den Laderaum gehoben werden. Auch der Pilot bestätigte ihm, dass er den Flug nicht nehmen kann und einen späteren Service in Anspruch nehmen muss, obwohl Ryanair ihm zuvor geschrieben hatte, dass sein Stuhl an Bord akzeptabel sei.

Brandon Aughton musste dann am nächsten Tag mit einem manuellen Rollstuhl fliegen und das obwohl er zuvor bereits zweimal mit seinem elektrischen Rollstuhl auf Ryanair-Flügen geflogen war.

Die BBC hat nun Ryanair um Stellungnahme gebeten. Kobinet wird versuchen, auch darüber berichten zu können.

LONDON (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbklru0