Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Blindenfußball-Bundesliga im Dreikampf um die Deutsche Meisterschaft

Szene aus einem Spiel des FC St. Pauli gegen den SF BG Blista Marburg.
Szene aus einem Spiel des FC St. Pauli gegen den SF BG Blista Marburg.
Foto: Carsten Kobow

HENNEF (kobinet) Am kommenden Wochenende findet in Hamburg der vierter Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga statt. Der FC St. Pauli empfängt die Teams der Blindenfußball-Bundesliga auf dem Sportgelände am Borgweg zum vorletzten Spieltag der laufenden Saison.

Dabei trifft der Gastgeber am Samstag um 17.00 Uhr im richtungsweisenden Topspiel auf die Sportfreunde Blau-Gelb Blista Marburg. Beide Teams befinden sich gemeinsam mit dem MTV Stuttgart im Dreikampf um die Deutsche Meisterschaft.

Das erste Spiel des erstes Spieltages bestreiten am Sonabend um 11.00 Uhr die Teams von Borussia Dortmund und der Spielgemeinschaft (SG) Fortuna Düsseldorf / 1. FC Düren. Im zweiten Spiel trifft um 15.00 Uhr der Hertha BSC auf den BSV 1958 Wien. Beide Teams befinden sich derzeit am Tabellenende. Sicherlich gilt Berlin als Favorit, konnten die Herthaner doch sogar gegen den FC Schalke 04 ihren ersten Punkt einfahren und mit Fathi Talay sowie Edis Veljkovic dem amtierenden Titelträger aus Stuttgart zwischenzeitlich stark Paroli bieten. Um 17.00 Uhr kommt es zum Topspiel zwischen dem FC St. Pauli sowie der Sportfreunde Blau-Gelb Blista Marburg. Die Lahnstädter stehen gegen die noch verlustpunktfreien Hanseaten unter starkem Zugzwang und müssen punkten, um beim Meisterschaftskampf weiterhin mit dabei zu sein.

Am Sonntag trifft der MTV Stuttgart um 10.00 Uhr auf den FC Schalke 04. Die Sportfreunde Blau-Gelb Blista Marburg messen sich anschließend mit der Gastmannschaft aus Wien um 12.00 Uhr. Die letzte Partie des Spieltages bestreiten um 14.00 Uhr der FC St. Pauli und Hertha BSC.

Der Eintritt zu den Spielen ist frei.

HENNEF (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sagrz17