Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Nationalpark Eifel baut Möglichkeiten für individuelle Angebote weiter aus

Gruppe bei einer individuelle Touren im Nationalpark unterwegs
Bei einer individuelle Touren im Nationalpark unterwegs
Foto: D. Ketz

SCHLEIDEN-GEMÜND (kobinet) Der Nationalpark Eifel ist inzwischen für seine Angebote, die für jeden Besucher und jede Besucherin etwas - und das auch barrierefrei - bieten, bekannt. Erstmals seit sechs Jahren wurden nun neue ehrenamtlich tätige „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer:innen“ ausgebildet. Mit diesen weiteren 38 neue Waldführerinnen und Waldführern kann nun diese auf individuelle Ansprüche ausgerichtete Angebotspalette weiter ausgebaut werden.

Diese neuen Natur- und Landschaftsührer kommen aus der gesamten Nationalparkregion, bringen für den Nationalpark Eifel wertvolle Spezialkenntnisse mit und haben alle eines gemeinsam: Die Liebe zur Natur und das Engagement für die Gäste des Nationalparks Eifel. Insgesamt 19 Waldführer:innen wurden am vergangenen Wochenende in Vogelsang IP mit dem begehrten Zertifikat des Natur- und Landschaftsführers ausgezeichnet, gemeinsam durch die Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) und die Nationalparkverwaltung Eifel. Der stellvertretende Nationalparkleiter Michael Lammertz zeigt sich sehr zufrieden über den kompetenten Zuwachs: „Wir freuen sehr, so viele neue hoch motivierte Nationalparkfreunde mit den unterschiedlichsten Kenntnissen gewonnen zu haben, um sie für maßgeschneiderte Exkursionen an Gruppen vermitteln zu können“.

Gesucht waren bei dieser erneuten Ausbildungsrunde vor allem Bewerber, die besondere Sprachkenntnisse haben, die Führungen und Umweltbildungsspiele mit Kindern und Jugendlichen anbieten sowie Erfahrungen in der Arbeit mit behinderten Menschen haben.

Mit den insgesamt 38 neuen Absolventen ist der Pool an Waldführerinnen und Waldführern auf insgesamt 134 aktive Kräfte angewachsen. Damit kann die Nationalparkverwaltung der Nachfrage nach individuellen Gruppenführungen bestens nachkommen.

Anmeldungen zu einer solchen Tour sind per E-Mail möglich.

SCHLEIDEN-GEMÜND (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdisy14