Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Hilfsaktion für Hournalist'innen in Afghanistan
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

BBC engagiert Moderator mit Down Syndrom

George Webster
George Webster
Foto: CBeebies BBC

London (kobinet) Der britische Sender BBC hat mit dem Schauspieler George Webster erstmals einen Moderator mit Down-Syndrom engagiert. Über diese gute Nachricht zur Inklusion berichten der Online-Nachrichtendienst BIZEPS und n-tv. Für das Projekt "Gute Nachrichten zur Inklusion" des NETZWERK ARTIKEL 3 ist dies allemal eine Meldung wert, denn immer noch gibt es viel zu wenige behinderte Menschen, die das Mediengeschehen mitbestimmen bzw. mitgestalten und Menschen mit Lernschwierigkeiten, wie beispielsweise mit Down Syndrom, sind bisher kaum in den Medien vertreten.

"Zum Moderatorenteam des BBC-Kinderfernsehens CBeebies gehört in Zukunft auch ein junger Mann mit Down-Syndrom. Wie der Sender per Twitter mitteilte, soll George Webster bald in dem Programm "CBeebies House" zu sehen sein", meldete der deutsche Nachrichtensender ntv und verweist auf die Twittermeldung des Senders mit einem Video mit dem neuen Moderator.

"Schon vor seinem Engagement war Webster als Botschafter des Hilfsvereins Mencap aufgetreten und sprach in einem Video für BBC über das Down-Syndrom. In einem Video des Senders CBeebies, in dem George dem Publikum präsentiert wird, sieht man dem jungen Schauspieler seine Freude richtig an. 'Ich bin so stolz und aufgeregt, endlich anzufangen', sagt Webster über sein Engagement. Webster freut sich darauf, neue Leute kennenzulernen. Besonders freue er sich aber darauf, die Figur Dodge T. Dog kennenzulernen. Der Plüschhund ist Teil der CBeebies-Crew", heißt es im BIZEPS-Bericht.

Link zum Bericht von BIZEPS

Link zum Bericht von ntv

Link zum Projekt "Gute Nachrichten zur Inklusion"

London (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfjkvxz