Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Unterstützung für Vereine in Fragen der Inklusion und Vereinsarbeit

Thomas Schalski
Thomas Schalski
Foto: privat

Oberteuringen (kobinet) In Baden-Württemberg gibt es 84.000 Vereine, Tendenz steigend. Die Arbeit der Vereinsvorstände basiert meist auf freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement. Für diese Aufgabe Nachwuchs zu gewinnen und gleichzeitig die Qualität der Vereinsarbeit zu sichern, ist insbesondere für kleine Vereine eine große Herausforderung. Unterstützung bietet der Paritätische mit dem Projekt "Vereinsbegleitung" an, das pilothaft im Bodenseekreis und im Rhein-Neckar-Kreis erprobt wird. Darauf hat Thomas Schalski vom Verein Bürger für Bürger in Oberteuringen hingewiesen, der eine entsprechende Ausbildung absolviert hat und nun Unterstützung für Vereine in Fragen der Inklusion und Vereinsarbeit anbietet.

Das Angebot besteht aus zwei Elementen:

Qualifizierung

Im Rahmen der Vereinsbegleitung werden Ehrenamtliche als Mentor*innen ausgebildet, um mit ihnen eine systematische Unterstützung und geeignete Austauschformen für Vereine und Vorstände zu entwickeln, zu erproben und nachhaltig einzurichten.

Vereinsforum

In durch die Vereinsbegleiter organisierten Vereinsforen tauschen sich die Vereinsvorstände regelmäßig vor Ort aus über aktuelle Themen, die in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aufkommen.

Der Verein Bürger für Bürger (BfB) Oberteuringen hat sich an diesem Pilotprojekt beteiligt und in der Person des BfB Vorsitzenden Thomas Schalski an der Weiterbildung teilgenommen. Nun hat er seine Weiterbildung zum ehrenamtlichen Vereinsbegleiter beim Paritätischen Wohlfahrtsverband abgeschlossen. "Unser Verein, Bürger für Bürger wird daher den Vereinen vor Ort in der Bodenseeregion eine kompetente Beratung, Coaching und Vernetzung mit dem Schwerpunktbereich der Inklusion, der digitalen Ausrichtung der Vereinsarbeit und der Nutzung und Akquise von Förderprogrammen anbieten. Im Oktober 2021 starten wir mit einem Vereinsforum zum Thema Förderprogramme als Auftakt zur Vernetzung von Vereinen. Beginnen werden wir mit dem Vereinsforum in Oberteuringen und bei Interesse werden wir dieses auf den Bereich der Bodenseeregion ausdehnen", teilte Thomas Schalski mit.

Gerade für Menschen mit Behinderung sei ein barriefreier Zugang zum Vereinsleben wichtig. Barrierefreiheit koste Geld und der Verein unterstützt die Vereine bei der Akquise von Fördermitteln. Darüber hinaus möchte der Verein Menschen mit Behinderung unterstützen, aktiv am Vereinsleben in ihrer Gemeinde teilzunehmen.

Weitere Informationen gibt's bei Thomas Schalski unter folgender Mailadresse: [email protected]

Oberteuringen (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saiowx7