Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Umfrage zur App Teilhabeberatung

Logo der Fachstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Logo der Fachstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Foto: Fachstelle Teilhabeberatung

Berlin (kobinet) Im Auftrag des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) führt die Fachstelle Teilhabeberatung eine Umfrage zur App "Teilhabeberatung“ durch. Die Fachstelle Teilhabeberatung unterstützt fachlich und organisatorisch die rund 500 regionalen EUTB-Angebote bundesweit, die seit dem 1. Januar 2018 gefördert werden.

Die Abkürzung EUTB bedeutet: Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. In den Beratungsangeboten werden Menschen mit und ohne (drohende) Behinderungen beraten, die Unterstützung für ihre volle und gleichberechtigte Teilhabe benötigen. Die Beratung erfolgt unabhängig und kostenlos. Ratsuchende können sich unabhängig von ihrem Wohnort und ihrer Teilhabebeeinträchtigung an jedes EUTB-Angebot wenden – nach dem Prinzip "Eine für alle“, wie es auf der Internetseite der Fachstelle Teilhabeberatung heißt.

Mit der Umfrage möchte die Fachstelle Teilhabeberatung herausfinden, "wie wir Sie mit der App 'Teilhabeberatung' auf Ihrem Weg künftig noch besser unterstützen können. Dazu befragen wir Sie im Folgenden zu Ihren Erfahrungen, Ihrer Nutzung und Ihren Wünschen in Bezug auf die App 'Teilhabeberatung'", wie es im Aufruf für die Umfrage heißt.

Link zu weiteren Infos und zur Umfrage

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/slrswxz