Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

„What Is the City but the People?“ Eine Performance in München

Daumen hoch
Daumen hoch
Foto: Irina Tischer

München (kobinet) „Was ist die Stadt anderes, als die Menschen?“ fragten die Münchner Kammerspiele vergangenene Woche Dienstag in einer Live Performance auf dem Münchner Königsplatz. Die Show kann nun im Internet angesehen werden.

Was macht eine Großstadt aus? Welche Menschen wirken in ihr und welche Initiativen gestalten das Gesicht einer Stadt? Diesem offenen Geheimnis konnten Münchner Bürger*innen auf dem Königsplatz auf die Spur kommen. Diversität, soziale Gerechtigkeit, aber auch Wirtschaft und normales Leben zeigten 150 Münchner*innen auf einem 60 m langen Laufsteg mitten in der Stadt. Diese Stadtraumperformance wurde nach einer Idee von Jeremy Deller durch ein engagiertes Team der Münchner Kammerspiele umgesetzt. Bedingt durch die Corona Pandemie gab es eine Verspätung um fast ein Jahr. Trotzdem glaubte das Team um die Co-Regisseurin Verena Regensburger, der englische Regisseur Richard Gregory durfte pandemiebedingt nicht einreisen, bis zur Aufführung an das Projekt. Gecastet und recherchiert haben unter anderem Gina Penzkofer und die Dramaturgin Olivier Ebert die Darsteller*innen.

Für die musikalische Begleitung wurde extra eine Band gegründet, die die Performance Live begleitete.

Bis in die letzten Minuten zitterten alle Teilnehmer*innen, ob die Veranstaltung nicht doch in letzter Minute wegen heftiger Unwetter abgesagt werden muss. Aber der Münchner Wettergott hatte ein Einsehen und genau während der Zeit der Aufführung zierte ein weißblauer bayrischer Himmel den Veranstaltungsort.

München (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbey478