Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Leicht erklärt, was in Gesetzen zur Barrierefreiheit stehen muss

Schild: Halt! Bitte Leichte Sprache
Logo: Halt! bitte leichte Sprache
Foto: Mensch zuerst

Berlin (kobinet) Da es mit dem Verständnis, was in deutschen Gesetzen über Barrierefreiheit stehen muss, gerade bei den Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU und SPD noch erhebliche Verständnisschwierigkeiten zu geben scheint, hat das Bündnis für ein gutes Barrierefreiheitsrecht eine Übersetzung in Leichter Sprache entwickelt. Diese dient nicht nur für Menschen mit Lernschwierigkeiten als Information in Leichter Sprache, sondern bringt auch einiges auf den Punkt, was bisher in der Regierungskoalition noch nicht angekommen zu sein scheint. Vielleicht hilft das ja auch für die Bundestagsdebatte am 20. Mai zu einem besseren Verständnis und besseren Beschlüssen zur Barrierefreiheit?

"Das ist für das Gesetz und die Regeln für Barriere-Freiheit sehr wichtig:

Die Regeln müssen für alle Dinge im Leben gelten.

Alle müssen sich an die Regeln halten.

Zum Beispiel:

alle Ämter und Behörden

alle privaten Betriebe

alle privaten Dienst-Leister

Das Gesetz und die Regeln müssen bald gemacht werden."

So hießt es in der Übersetzung der Kernpunkte für ein gutes Barrierefreiheitsrecht, die ein Bündnis von vielen Behindertenorganisationen und Einzelpersonen unterstützen.

Link zur Übersetzung in Leichter Sprache

Link zur Kampagne für ein gutes Barrierefreiheitsrecht

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scefhp6