Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Digitale Teilhabe – Anleitung für Videokonferenzen in Leichter Sprache

Text Anleitung in Leichter Sprache So nehmen Sie an Video-Treffen Teil mit Jitsi
Ausschnitt Titelseite der Anleitung Videokonferenz mit Jitsi in Leichter Sprache
Foto: Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gGmbH, Jenny Poßin

Berlin (kobinet) Digitalisierung und Digitale Teilhabe sind in aller Munde. Wie aber geht das für Menschen mit Lernschwierigkeiten/ Menschen mit geistigen Behinderungen? Das hat sich die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gGmbH auch gefragt und festgestellt, dass ein erster Schritt dafür eine Anleitung für Videokonferenzen in Leichter Sprache sein kann. Schritt für Schritt wird darin anhand von Fotos und in geprüfter Leichter Sprache erklärt, wie man an einer (Jitsi-) Videokonferenz teilnehmen kann. In einer zweiten Anleitung wird erklärt, wie man zu einer (Jitsi-) Videokonferenz einladen kann.

Die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gemeinnützige GmbH bat uns, ihre Pressemitteilung zu veröffentlichen.

Damit erhalten Menschen, denen Lesen (in deutscher Sprache) schwer fällt, bzw die kaum Erfahrungen mit Handy/ Computer haben die Möglichkeit an dem digitalen Kommunikationsformat Videokonferenzen teilzunehmen. Konkret in der Lebenshilfe können somit Bewohner*innen von Wohngruppen mit Angehörigen oder Ehrenamtlichen kommunizieren, oder untereinander mit anderen Wohngruppen. Dieser Text in Leichter Sprache weiter unten.

Die Anleitungen stehen ab sofort auf der Webseite der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg zum Downloaden bereit

https://www.lhlh.org/

Anleitung zur Teilnahme an einer (Jitsi-) Videokonferenz:

https://www.lhlh.org/dokumente/pdf/2021/jitsi_anleitung_leichte_sprache.pdf

Anleitung zum Einladen zu einer (Jitsi-) Videokonferenz:

https://www.lhlh.org/dokumente/pdf/2021/jitsi_einladen_leichte_sprache.pdf

Übersetzung in einfache Sprache:

Bei einer Video-Konferenz treffen sich Leute.
Die Leute sind aber nicht in einem Raum.
Sie sitzen bei sich Zuhause vor dem Computer.
Über den Computer können sie sich sehen.
Sie können sich zuwinken.
Und ganz normal miteinander sprechen.
Man kann eine Video-Konferenz mit einem Computer machen.
Oder mit dem Handy.
Oder mit dem Tablet.
Und man braucht dafür eine App.
Eine App ist ein kleines Programm für den Computer.
Oder für das Handy oder Tablet.
Eine App für Video-Treffen heißt Jitsi.

Es ist nicht schwierig eine Videokonferenz zu machen.
Dafür gibt es jetzt zwei Anleitungen in Leichter Sprache.
Mit einer Anleitung kann man bei einer Videokonferenz mitmachen. https://www.lhlh.org/dokumente/pdf/2021/jitsi_anleitung_leichte_sprache.pdf

Mit einer Anleitung kann man jemanden zu einer Videokonferenz einladen.
In den Anleitungen sind auch viele Fotos.
So sieht man genau, was man machen muss. https://www.lhlh.org/dokumente/pdf/2021/jitsi_einladen_leichte_sprache.pdf

Diese Anleitungen gibt es jetzt auf der Webseite der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg: www.lhlh.org

Dort kann sich jede und jeder die Anleitungen anschauen und ausdrucken.

Berlin (kobinet) Kategorien Bericht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sei2679