Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner kobinet unterstützen
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Für barrierefreie Bankgeschäfte

Kampagnenlogo: Noch 97 Tage für ein gutes Barrierefreiheitsrecht
Noch 97 Tage für ein gutes Barrierefreiheitsrecht
Foto: Marleen Soetandi

Bonn (kobinet) Nicht nur Geldautomaten, sondern auch der Weg dorthin, müssen zukünftig barrierefrei werden, so die Forderung von Behindertenverbänden für ein gutes Barrierefreiheitsrecht. Auf die Wichtigkeit des barrierefreien Zugangs zu Bankgebäuden weist ein humorvoller Kurzfilm hin. Heute, am 21. März, sind es noch 97 Tage, die den Bundestagsabgeordneten noch verbleiben, um in dieser Legislaturperiode gute gesetzliche Regelungen zur Barrierefreiheit von Dienstleistungen und Produkten zu beschließen.

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) hat bereits 2016 in Zusammenarbeit mit der Volksbank Bonn Rhein-Sieg und der Aktion Mensch einen Werbespot initiiert, der auf humorvolle Art und Weise zeigt, dass neben der digitalen Barrierefreiheit auch die bauliche Barrierefreiheit wichtig ist:

Gleiche Chancen für Alle: Bankraub im Rollstuhl - YouTube-Video mit Audiodesktiption

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bankräuber-Film

"Was nützt ein barrierefreier Geldautomat, wenn man diesen nur mit Stufen erreichen kann,“ hat übrigens Jessica Schröder, Referentin der ISL den Referentenentwurf für ein Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie zu Barrierefreiheitsanforderungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales kritisiert.

Link zum Bericht über die Kritik

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbgr358