Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Wie erfolgreich sind Persönliche Budgets? Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz

Symbol Fragezeichen
Symbol Fragezeichen
Foto: ht

Würzburg (kobinet) In einer Online-Veranstaltung am 25. Februar ab 18:00 Uhr der Würzburger ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung von Selbstbestimmt Leben Würzburg (WüSL) geht es um die Fragen: "Wie erfolgreich sind Persönliche Budgets? – Selbstbestimmter Leben am Beispiel Rheinland-Pfalz“. Zu Gast ist der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch.

"Bei der Teilhabeberatung von WüSL wird regelmäßig nachgefragt, wie man zu einem Persönlichen Budget kommt, um die eigenen Hilfebedarfe abzudecken. Bei der aktuellen Veranstaltung von WüSL Online konnte mit Matthias Rösch ein ausgewiesener Experte zu diesem Thema gewonnen werden. Rösch ist Landesbehindertenbeauftragter von Rheinland-Pfalz und lebt selber mit Persönlicher Assistenz. Seit 2008 hat der Gesetzgeber das Persönliche Budget eingeführt. Damit sollten die Rechte von Menschen mit Behinderung und ihre Selbstbestimmung gestärkt werden. Rheinland-Pfalz gilt als Vorreiter für Persönliche Budgets. In der Veranstaltung wird geklärt was genau ein Persönliches Budget ist, was der Unterschied zu anderen Leistungsformen ist und wie man es erhalten kann. Es wird diskutiert, welche Vorteile ein Persönliches Budget bieten kann und wie erfolgreich es tatsächlich ist", heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt und findet über das Konferenztool Zoom statt. Weitere Infos und der Zugangslink finden sich auf der Webseite der Beratungsstelle der EUTB: www.eutb.wuesl.de

Veranstaltungslink:

https://eutb.wuesl.de/25-02-1800-uhr-wuesl-online-wie-erfolgreich-sind-persoenliche-budgets-selbstbestimmter-leben-am-beispiel-rheinland-pfalz/

Würzburg (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/srstz29