Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Warum verdienen Menschen in Behindertenwerkstätten so wenig?

Portrait Corinna Rüffer
Corinna Rüffer
Foto: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Warum verdienen Menschen in Behindertenwerkstätten so wenig? Dieser Frage geht die behindertenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in einem anderhalbminütigen Video nach. Sie fordert, dass behinderte Menschen, die in Werkstätten für behinderte Menschen arbeiten einen würdigen Lohn bekommen müssen.

"Laut UN-Behinderten-Rechts-Konvention (UN-BRK) haben alle Menschen das Recht auf Arbeit. Auch Menschen mit Behinderungen sollen ihre Arbeit selber aussuchen können. Sie sollen mit ihrer Arbeit ihr eigenes Geld verdienen. Oft ist es anders. Viele Menschen mit Behinderungen arbeiten in Werkstätten für behinderte Menschen. Ihre Arbeit wird nicht gut bezahlt. Sie bekommen oft weniger als 200 Euro im Monat. Wegen Corona haben viele Werkstätten die Löhne weiter gekürzt. Das ist schlimm für die Menschen", so die Botschaft von Corinna Rüffer zum Video.

Link zur Videobotschaft von Corinna Rüffer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video von Corinna Rüffer zum Lohn in Behindertenwerkstätten

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sclr158