Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Vortrag: Das Recht auf Bildung intersektional umsetzen

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

Hamburg (kobinet) Bei der nächsten Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Inklusion, Partizipation und Antidiskriminierung" des Zentrums für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Evangelischen Hochschulde Hamburg für Soziale Arbeit & Diakonie geht es um den Stand der Umsetzung von Menschenrechten in deutschen Bildungseinrichtungen. Die Veranstaltung mit Prof. Dr. Swantje Köbsell unter dem Motto "Das Recht auf Bildung intersektional umsetzen" findet am Dienstag, den 5. Januar von 18:00 - 19:30 Uhr digital über Zoom statt.

Prof. Dr. Swantje Köbsell, Professorin für Disability Studies an der Alice Salomon Hochschule Berlin hält den Vortrag mit dem Titel "Das Recht auf Bildung intersektional umsetzen – Disability und Critical Race Studies in Education". In der Ankündigung für den Vortrag heißt es: "In Deutschland weitgehend unbemerkt hat sich in den USA ein Diskursstrang entwickelt, der sich auf Basis der theoretischen Grundlagen der Disability Studies kritisch mit dem vorherrschenden Pädagogik- und Behinderungsverständnis der (Sonder-)Pädagogik auseinandersetzt. Ein zentraler Aspekt ist hierbei die kritische Reflexion von Ableism in pädagogischen Kontexten allgemein sowie im Hinblick auf Einstellungen, Vorurteile und Umgangsweisen damit von Lehrer*innen. Anliegen der Vertreter*innen der Disability Studies in Education (DSE) ist die Veränderung der (sonder-)pädagogischen Praxis 'von innen heraus', indem sie Modelle und Erkenntnisse der Disability Studies zur Grundlage eines kritischen inklusiven Unterrichts machen. Dabei bereichern DSE den Inklusionsdiskurs nicht nur um eine kritische Perspektive auf Nicht_behinderung und den Umgang mit Verschiedenheit, sondern nehmen auch intersektionale Aspekte mit in den Blick, wie am Beispiel des neuen Ansatzes DisCrit zu sehen ist, der Disability Studies in Education mit Critical Race Theory verbindet."

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nötig. Den Einladungslink mit der Meeting-ID und technische Hinweise erhalten Sie mit separater e-Post kurz vor Veranstaltungsbeginn.

Link zu weiteren Informationen zur Ringvorlesung und Veranstaltung, sowie zur Anmeldung

Hamburg (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sgrwx29