Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

MAIK: Die Betroffenen haben das Wort

Plakat der MAIK-Veranstaltung am 16. Dezember 2020
Plakat der MAIK-Veranstaltung
Foto: MAIK

München (kobinet) Am 16. Dezember findet von 17:00 bis 18:30 Uhr der letzte aus einer ganzen Reihe von Online Talks des Münchner außerklinischen Intensiv Kongress (MAIK) statt. Dabei werden Betroffene die Themen Assistenz im Krankenhaus, IPREG und Triage vorstellen und diskutieren.

Die Online-Veranstaltungen des MAIK haben im Spät-Sommer mit dem Thema „Selbst organisierte Pflege“ begonnen, einer Veranstaltung mit einem behinderten Referenten. Auch die Abschlussveranstaltung wird von behinderten Referent*innen organisiert. Den Registrierungslink für die Veranstaltung findet man unter www.maik-online.org/onlinetalks.

Alle bisherigen Online Veranstaltungen können noch im Nachhinein auf YouTube gesehen werden: MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress - YouTube Darunter sind auch medizinische und pflegerische Themen, aber eben auch Themen, die besonders Menschen mit Behinderungen betreffen und von ihnen organisiert werden.

Mit dabei bei der Abschlussveranstaltung sind u.a. Dinah Radtke, Constantin Grosch und Karin Brich. Moderiert wird die Veranstaltung von Maria-Christina Hallwachs und Benjamin Bechtle.

München (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/skorw78