Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Sächsischer Selbsthilfepreis verliehen

Logo Selbsthilfe Netzwerk Sachsen
Logo Selbsthilfe Netzwerk Sachsen
Foto: Selbsthilfe Netzwerk Sachsen

DRESDEN (kobiet) Wie von den Selbsthilfe-Nachrichten Sachsen zu erfahren ist, so wurde gestern der "Sächsische Selbsthilfepreis der Ersatzkassen 2020" an die diesjährigen Preisträger vergeben. Geehrt wurden acht Gruppen und Einzelpersönlichkeiten. Insgesamt ist der Sächsische Selbsthilfepreis mit 10.000 Euro dotiert. Er wird von den Ersatzkassen TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK verliehen.

Den ersten Preis erhielt der Verein für Herz-Lungen-Transplantation HLTX e.V. Leipzig. Der Verein gewann 3.000 Euro für seine Aufklärungsarbeit zu Organspende und Transplantation an Schulen.

Den zweiten Platz mit 2.000 Euro Preisgeld bekam die Lipidhilfe Bautzen zugesprochen. Die Lipidhilfe hat sich zum Ziel gesetzt, den Informationsaustausch zur Problematik eines erhöhten Lipidprotein(a)-Spiegels voranzubringen. Dies geschieht bei der Lipidhilfe Bautzen über eine Website, über Online-Schulungen auf dem YouTube-Kanal sowie Videokonferenzen für Mitglieder.

Der dritte Platz und damit 1.000 Euro ging in diesem Jahr an die Selbsthilfegruppe Morbus Bechterew Meißen. Die Gruppe ist seit mehr als 20 Jahren als Sport- und Freizeitgruppe aktiv.

Den Sonderpreis, der mit 3.000 Euro dotiert ist, ging in diesem Jahr an die Redaktion Querdenker Freiberg, die als Selbsthilfegruppe keine Verbindung mit der gleichnamigen politischen Initiative hat.

DRESDEN (kobiet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sfijkp2