Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Video zum Austausch über Inklusion

Screenshot vom Film von Ralph Ruthe
Screenschot vom Film von Ralph Ruthe
Foto: Ralph Ruthe

Bonn (kobinet) Die Aktion Mensch und der Cartoonist Ralph Ruthe rufen anlässlich des heutigen Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3.12. zum Austausch über Inklusion auf. In einem neuen Video bringt der prominente Zeichner den Alltag von Menschen mit Behinderung in fünf exemplarischen Situationen auf humorvolle Art auf den Punkt. "Humor kann ein guter Türöffner sein für ernste oder sogar Tabu-Themen“, sagt Ralph Ruthe zu der Aktion.

Mit der Veröffentlichung des Videos "5 Situationen, die Menschen ohne Behinderung nie erleben“ auf seinen Kanälen bei YouTube, Facebook, Twitter und Instagram möchten Ruthe und die Aktion Mensch einen Dialog darüber anregen, wie Menschen mit und ohne Behinderung Inklusion wirklich umsetzen können. "Unsere Communities sind ziemlich offen und tolerant – das ist eine gute Basis dafür, das Thema Inklusion in der Gesellschaft noch breiter zu kommunizieren“, so der prominente Zeichner.

Bei der Entwicklung des Videos waren verschiedene Menschen mit Behinderung beteiligt: In Zusammenarbeit u.a. mit Tabea und Marian von der Online-Initiative "Not just down“ und den YouTuber*innen Ypsilon und Leeroy Matata entstand ein humorvoller Videoclip zum Schmunzeln, Nachdenken und vor allem Diskutieren. Ralphs Frau Tina Ruthe hat als Mama-Bloggerin und reichweitenstarke Instagrammerin den kreativen Prozess und die Recherche begleitet und teilt die Inhalte auch auf ihrem Kanal @tinchenmanderinchen.

Unter diesem YouTube-Link kann das Video angeschaut werden: https://youtu.be/bSwV6lEwPfU

Bonn (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sbeqy24