Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

Bremens Landesbehindertenbeauftragter geht in die Sozialen Medien

Emoji zeigt Rollinutzer am Desktop
Emoji Rollinutzer am Desktop
Foto: Aktion Mensch

BREMEN (kobinet) Am heutigen internationalen Tag der Menschen mit Behinderung startet der Landesbehindertenbeauftragte in Bremen in die Welt der Sozialen Medien. Mit einem eigenen Facebook-Auftritt und der Nutzung von Twitter soll so eine schnellere Verbreitung aktueller Nachrichten gewährleistet werden.

Auf Facebook wird der Landesbehindertenbeautragte Einblicke in seine Arbeit geben und über aktuelle Entwicklungen und Diskussionen zu Inklusion und Teilhabe berichten. Auf Twitter vernetzt sich die Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik rund um die digitale Barrierefreiheit.

Wer an diesen Informationen interessiert ist, sollte also, spätestens ab morgen, beide neuen Angebote zur Information in diesen Medien aufsuchen und sich mit ihnen verbinden.

Der Landesbehindertenbeauftragte und sein Team wünscht sich, wie der kobinet-Redaktion versichert wurde, eine Community mit Spaß und Freude an der Diskussion.

BREMEN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/scdsuwx