Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

„Du hast das Wort“ wird fortgesetzt

Dominik Peter im Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Antje Kapek
Dominik Peter im Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Antje Kapek
Foto: Manfred Krause

BERLIN (kobinet) Seit drei Jahren produziert der Berliner "inclusio media e.V." die Sendung "Du hast das Wort" in welcher von Behinderungen Betroffene zu aktuellen behindertenpolitischen Themen zu Wort kommen. Das Projekt sollte eigentlich zum Jahresende auslaufen, kann jedoch nun, vorerst bis Mai 2021, fortgesetzt werden.

Mit der Sendung "Du hast das Wort" wird eben dadurch, dass von Behinderungen Betroffene selbst zu Wort kommen und Politiker zu ihrer Arbeit für Inklusion Fragen beantworten, viel Wissen und Erfahrung zu behindertenpolitischen Themen vermittelt. Das findet breites Interesse. So konnten, zum Beispiel bei der Sendung über den 70. Jahrestag des Paritätischen Landesverbandes, rund 100.000 Zugriffe verzeichnet werden.

Das motiviert die Macher der Sendereihe und, dank des finanziellen Engagments von "Aktion Mensch" wird es nun weitere Sendungen "Du hast das Wort" geben.

Die nächsten Gesprächspartnerin wird im Dezember 2020 Antje Kapek, die Franktionsvorsitzende von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN im Berliner Abgeordnetenhaus sein.

Für den Januar 2021 befindet sich eine Sendung mit einem Gepräch zum Thema "Seelische Gesundheit" in Vorbereitung, welches Moderator Dominik Peter dann mit Martin Schulz, dem Leiter der EUTB-Beratung des Berliner Behindertenverbandes, führt.

Die Sendung "Du hast das Wort" wird jeden zweiten Freitag um 19:00 Uhr über den Berliner Sender ALEX TV ausgestrahlt und mehrfach wiederholt, ist anschließend jedoch ebenso auf dem YouTube-Kanal "Du hast das Wort" oder auf "inclusio.tv" zu sehen.

BERLIN (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/snptuv8