Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Springe zum Inhalt

Digitale Rentenübersicht soll kommen

Infozeichen
Symbol Information
Foto: Susanne Göbel

Berlin (kobinet) Gerade für behinderte Menschen ist es wichtig zu wissen, wie hoch ihre Rente zukünftig ausfallen wird. Das Bundeskabinett hat hierfür bereits einen Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Transparenz in der Alterssicherung und der Rehabilitation sowie zur Modernisierung der Sozialversicherungswahlen beschlossen und an den Bundestag weitergeleitet.

Drei Ziele stehen dabei im Zentrum:

- die Einführung einer Digitalen Rentenübersicht,

- die Stärkung der Selbstverwaltung und die Modernisierung der Sozialversicherungswahlen und

- die Transparenz in der Rehabilitation

Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil erklärte dazu: "Wir wollen den Kenntnisstand der Bürgerinnen und Bürger über ihre eigene Altersvorsorge verbessern. Denn nur wer Bescheid weiß, kann gut vorsorgen. Mit der digitalen Rentenübersicht kann künftig jeder auf einen Blick sehen, wie es um die eigene Absicherung im Alter steht. Die Ansprüche aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Vorsorge werden dann einfach und auch für Laien nachvollziehbar auf einem Online-Portal abrufbar sein."

Link zu weiteren Infos des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saopy34

Click to access the login or register cheese