Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Cartoon Phil Hubbe Ausschnitt Rolli liest kobinet
Springe zum Inhalt

INKLUSIVA digital am 10. und 11. September

Unieingang mit Plakat Inklusiva 2020
Unieingang mit Plakat Inklusiva 2020
Foto: Inklusiva 2020

Mainz (kobinet) Corona-bedingt findet die diesjährige INKLUSIVA, die Inklusionsmesse aus Rheinland-Pfalz, digital statt – und zwar am 10. und 11. September von jeweils 10 bis 18 Uhr auf folgender Webseite: https://inklusiva.digital/. Die Startseite mit der Programmübersicht ist mittlerweile online.

Alle grundlegenden Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen, zur Barrierefreiheit, zum Thema Datenschutz und zum Konzept finden sich ebenfalls auf der Homepage der INKLUSIVA. Die Teilnahme an der digitalen INKLUSIVA ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich, wie die Veranstalter mitteilen. Dies sind die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz (LAG Selbsthilfe RLP) und das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz (ZsL Mainz).

Was Sie erwartet:

Schwerpunkt der digitalen Inklusionsmesse ist der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu den Themen Teilhabe, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. Das Programm der INKLUSIVA besteht aus einem FORUM zum Austauschen und Vernetzen, einem CAMPUS zum Informieren und Diskutieren und einem MOSAIK zum Erfreuen und Erfahren, heißt es in der Presseinformation zur INKLUSIVA.

INKLUSIVA-FORUM

Das INKLUSIVA-FORUM umfasst etwa 40 Aussteller*innen aus vielen Lebensbereichen, die nun nicht an einem Messestand, aber dafür in Form von schriftlichen Interviews ihre inklusiven Angebote vorstellen. Im Rahmen eines großen digitalen Forums (einer Videokonferenz) stehen viele der Aussteller*innen für Fragen zur Verfügung und freuen sich auf den Dialog und das Netzwerken!

INKLUSIVA-CAMPUS

Der INKLUSIVA-CAMPUS bietet wissenschaftliche und alltagsnahe Vorträge im Livestream und als vorproduzierte Videos. Im Rahmen von Videokonferenzen gibt es zudem interaktive Diskussionsrunden und Seminare. Eine Übersicht:

Livestream (über YouTube): Sie erwartet ein 8-stündiges Programm mit spannenden Live-Vorträgen zu den Themen Intersektionalität und Inklusion, die politischen Dimensionen und gesellschaftlichen Perspektiven der Leichten Sprache, Künstliche Intelligenz und Teilhabe sowie Pränatale Inklusion. Eine Diskussionsrunde berfasst sich mit dem Thema Digitale Teilhabe für alle. Für Auflockerung sorgen sportliche Pausen, die Moderation von Samuel Koch und eine Video-Bühnenshow.

Vorträge (als YouTube-Videos): Einige Vorträge stehen jederzeit an den Messetagen als barrierefreie Videos zur Verfügung. Hier geht es um das Intensivpflegestärkungsgesetz, das Bundesteilhabegesetz, Inklusion im Sport, Patientenbeteiligung, Digitalisierung im Gesundheitswesen und vieles mehr.

Seminare (über ZOOM): an beiden Messetagen gibt es 1- bis 2-stündige Seminare zu den Themen Deutsche Gebärdensprache, Leichte Sprache, Budget für Arbeit, Digitale Barrierefreiheit, Blindenreportage und Sexualassistenz. Zum Schluss jedes Seminars bleibt noch Zeit für Fragen und den Austausch.

Diskussionsrunden (über ZOOM): Sie können an Diskussionsrunden zu den Themen Wunsch- und Wahlrecht in der Gesetzgebung (SGB IX neu), Effektiver Einsatz von YouTube und Inklusive Hochschule teilnehmen und eigene Fragen stellen.

INKLUSIVA-MOSAIK

Das INKLUSIVA-MOSAIK beinhaltet viele barrierefreie unterhaltsame und informative Videobeiträge rund um das Thema Inklusion. "Freuen Sie sich auf einen Poetry Slam, Musik, eine Kunstausstellung, Auflockerungsübungen, Inklusions-Botschaften und vieles mehr", heißt es vonseiten der Veranstalter.

Mainz (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/shilwy0

Click to access the login or register cheese