Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Olaf Scholz – Kanzlerkandidat der SPD

Foto zeigt Karl Finke
Porträtfoto Karl Finke
Foto: Rolf Barthel

Berlin (kobinet) Die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv hat die Nominierung von Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten begrüßt. Deren Bundesvorsitzender Karl Finke erklärte: „Unter den Aspekten von Klarheit und zukunftsorientierter Gesellschaftspolitik begrüßt Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderungen in der SPD - die Benennung von Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten."

Als ehemaliger Arbeits- und Sozialminister bei der Einführung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland im Jahr 2009, aber auch jetzt bei der Erhöhung der Steuerfreibeträge für Menschen mit Behinderungen, habe Scholz seinen Zugang zur sozialen Frage bewiesen, wird in einer Presseinformation betont:

"Jetzt steht die Umsetzung einer neuen, inklusiven Gesellschaft an, wie sie der Verabschiedung der UN-Behindertenrechtskonvention entspricht. Die SPD mit ihrem teilhabeorientierten Grundverständnis sowie der aktuelle Bericht des UN-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen zum Thema ‚Partizipation‘ machen deutlich: Inklusion und Partizipation sind direkt miteinander verknüpft und müssen jetzt fortgeführt werden."

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdhlpz3

Lesermeinung hinzufügen

Du hast einen falschen Nutzernamen oder Passwort eingegeben

Sorry that something went wrong, repeat again!