Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Crip Camp jetzt auch auf YouTube

Logo von YouTube
Logo: YouTube
Foto: YouTube

Kassel (kobinet) Am 26. Juli wurde das 30. Jubiläum der Unterzeichnung des Americans with Disabilities Act, des US-amerikanischen Antidiskriminierungsgesetzes für behinderte Menschen, begangen. Der Film Crip Camp: A Disability Revolution, der über Netflix erschienen ist, zeigt den Geist des wachsenden Selbstbewusstseins behinderter Menschen anhand der Sommercamps auf. Nun ist der Film in voller Länge auch über YouTube verfügbar, allerdings nur in englischer Sprache.

Link zum Film CRIP CAMP auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9PRlM4U3B3aW9aNCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Film Crip Camp auf YouTube

In diesem Zusammenhang sei auch auf das Buch von Judith Heumann hingewiesen, das im Frühjahr erschienen ist. Judith Heumann ist eine der Protagonist*innen des Films Crip Camp und langjährige Streiterin der US-amerikanischen Independent Living Bewegung. "Being Heumann: An Unrepentant Memoir of a Disability Rights Activist", lautet der Titel des in englischer Sprache erschienen Buches.

Link zu weiteren Infos zum Buch auf amazon

Am 20. Juli hat die New York Times einen Bericht über Judith Heumann gebracht und darüber berichtet, was der Americans with Disabilities Act für sie bedeutet.

Link zum Artikel in der New York Times

Kassel (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sdiy568

Click to access the login or register cheese