Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Kinderarmut bleibt größte Herausforderung

rotes Ausrufezeichen
Ausrufezeichen
Foto: ht

GÜTERSLOH (kobinet) In Deutschland ist Kinderarmut eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen - ein Problem, das sich durch die Corona-Krise zu verschäfen droht und bisher eine unbearbeitete Großbaustelle bleibt, zu dieser Einschätzung kommt die Bertelsmann-Stiftung aktuell in einer Studie.

Mehr ein ein Fünftel der Kinder in Deutschland müssen demnach in Armut leben. Das sind, nach den Aussagen dieser Untersuchung, 21,3 Prozent beziehungsweise 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die oft viele Jahre ihrer Kindheit von Armut bedroht sind. Sie müssen unter diesen Bedingungen aufwachsen. Ihr Wohlbefinden, ihre Bildung sowie vor allem ihre Zukunftschancen werden dadurch erheblich eingeschränkt.

Mit den Worten: "Kinderarmut in unserem reichen Land ist ein unfassbarer Skandal.", kommentierte der Co-Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE diesen Zustand.

Unter diesem Link ist mehr über diese Studie der Bertelsmann-Stiftung zu erfahren. Zugleich werden dort weitere Informationen zur Lebenslage von Kindern in Deutschland zur Verfügung gestellt.

GÜTERSLOH (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/saijk23