Werbung:
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Corinna May klagt gegen Bürgerschaftswahl in Bremen

Goldene Statue Justitia mit Schwert und Waage
Justitia
Foto: Sang Hyun Cho auf Pixabay

Bremen (kobinet) Der Bremer Staatsgerichtshof beschäftigt sich einem Bericht des Weser Kurier zufolge derzeit mit der Frage, ob die Bremer Bürgerschaftswahl im Mai 2019 ungültig war. Auslöserin ist die blinde Bremer Sängerin Corinna May, die sowohl die gesetzlichen Regeln als auch die Unterstützung, die blinde und sehbehinderte Menschen beim Ausfüllen der Wahlzettel erhalten, für unzureichend hält.

Die Bürgeschaftswahl habe aufgrund der Nachteile für blinde und sehbehinderte Wähler*innen sowohl gegen das Grundgesetz als auch gegen die Bremer Landesverfassung verstoßen.

Link zum Bericht im Weser Kurier

Bremen (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sblnqs2

Click to access the login or register cheese