Werbung:
Werbung
Banner Fotos für die Pressefreiheit 2020
Werbung
Banner mit Inklusion Jetzt und der Schrift Dabei am 5. Mai - Live-Blog zum Protesttag
Werbung
Stellenanzeige des DIMR
Springe zum Inhalt

Dr. Rolf Schmachtenberg im Podcast zum Thema Arbeit

Dr. Rolf Schmachtenberg
Dr. Rolf Schmachtenberg
Foto: BMAS

Berlin (kobinet) Eine Gruppe, die besonders von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen ist, sind Menschen mit Beeinträchtigung. Als Gast im neuen Podcast der Initiative Neue Qualität der Arbeit steht daher diese Woche bei Anja Heyde der Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales Dr. Rolf Schmachtenberg Rede und Antwort und diskutiert über Themen wie die neue Tracing-App der Bundesregierung, Homeoffice und Digitalisierung. Im Vordergrund steht die Perspektive von Menschen mit Beeinträchtigung und die Frage, welche Möglichkeiten Führungskräfte haben, diese Gruppe auch in Zeiten der Corona-Krise zu unterstützen.

"Wie lässt sich die Barrierefreiheit auch im Homeoffice durchsetzen? Welche Besonderheiten ggf. gelten für inklusive Arbeitsplätze beim Thema Arbeitsschutz? Inwiefern können digitale Strukturen die Diversität in Unternehmen beschleunigen? Im Hinblick auf die Maßnahmen zum Schutz von Menschen mit Beeinträchtigung, wie z. B. die Gewährleistung der Barrierefreiheit in der neuen Tracing-App der Bundesregierung, sieht der Staatssekretär bereits große Fortschritte – und immer noch Verbesserungsbedarf. Die Überwindung der Barrieren sei nicht nur eine Frage der Hilfsmittel, sondern auch eine Einstellungssache jedes Einzelnen, so Rolf Schmachtenberg", heißt es in der Ankündigung des 21minütigen Podcasts.

Für Unternehmen biete die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung, trotz aller Herausforderungen hinsichtlich des Arbeitsschutzes, Barrierefreiheit oder Homeoffice, auch Chancen. "Menschen mit Behinderung haben enorme Stärken entwickelt, wie sie mit ihren Behinderungen in der Gesellschaft leben und zurechtkommen. Sie haben Tricks und Möglichkeiten entwickelt. Sie sind Innovatoren, und deswegen sind sie sehr wertvolle Mitarbeiter, auch gerade in gemischten Teams“, erläutert Rolf Schmachtenberg. Wichtig sei vor allem eine offene Art der Kommunikation und des Austausches, um den Bedarfen aller Beteiligten gerecht zu werden. Der Podcast ist Teil einer zehnteiligen Reihe unter dem Titel „INQA-Arbeitswoche – der Podcast zur Arbeitswelt in Zeiten von Corona“.

Link zum Podcast und weiteren Infos

Berlin (kobinet) Kategorien Nachricht

Kurzlink des Artikels: https://kbnt.org/sehvy90